seit dem 24.08.2001 

History

Die frühen Jahre

1966 gründeten der Gitarrist Klaus Horn und der Sänger Hartmut Meyer ihre erste Band.  Nach einiger Zeit stießen noch ein Gitarrist, ein Schlagzeuger (heute Drummer) und ein Bassgitarrist hinzu, so dass man endlich anfangen konnte komplett zu spielen. Die damaligen "Enemies" waren geboren, die dann ihren ersten großen Auftritt über die Anlage der damaligen hannoverschen Kultband "The Shannondoahs" absolvierten. Leider kam dann wieder eine Pause von 1,5 Jahren, weil Vater Staat den Hartmut unbedingt in Nato-oliv sehen wollte. Vom Bund zurückgekehrt, wurde selbstverständlich sofort wieder eine neue Band mit dem Namen "Free Inspiration" zusammen gestellt, zu der natürlich auch wieder Klaus Horn gehörte. Nachdem diese Formation mit großem Erfolg auf vielen Veranstaltungen gespielt hatte, lernte Hartmut den heutigen Chef des Orchesters "Havanna", Kurt Klose kennen, der gerne bereit war, in die bestehende Band einzusteigen. Diese Bereicherung gab dann einen besonderen Kick, da man nun dank des Keyboards von Kurt in der Lage war, Stücke von Ten Years After, Deep Purple, Iron Butterfly und so weiter zu spielen. Leider musste diese Gruppe nach einigen Jahren aufgrund von Studium, Berufsausbildung usw. aufgelöst werden. Im Jahre 1971 übernahm Hartmut im Fanfarenzug Ihme- Roloven, der später unter dem Namen "1. Fanfaren- und Majorettencorps Stadt Ronnenberg" Europaweit große Erfolge erzielte, den Posten des Musikalischen Ausbilders. Auch wenn modernste Musik gespielt wurde, genügte das natürlich nicht. Also wurde 1976 eine Tanzband, u.a. mit Klaus Horn und Uwe Reinecker, mit dem Namen "Rouge et Blanc" gegründet. Innerhalb kürzester Zeit waren viele Erfolge zu verbuchen. Nach einiger Zeit benannte sich die Band in "Stardust" um. Neben der Tanzmusik wurde jedoch selbstverständlich auch die Rockmusik nicht vernachlässigt und mit einer zweiten Band, in etwas anderer Besetzung, weiter gepflegt. 1991 lösten sich dann leider beide Bands wegen privater Belange auf.   Nach 5 Jahren Pause fanden dann 1996 das Urgestein Klaus Horn (Gitarre), Hartmut Meyer (Gesang) und Uwe Reinecker (Bass), wieder zusammen um mit einer etwas anderen Musikrichtung auf die Bühne zurückzukehren. Es war eine Zeit des stetigen Wandels. Man testete verschiedene Musiker und Musikstile bis sich dann im Jahr 1999 Wolfgang Schramm (Gitarre) und Christian Haberstroh (Drums) anschlossen, die Band komplett und das Vorhaben realisiert war. Als HANDMADE spielten die fünf aus Ronnenberg (ja, sie wohnten alle in Ronnenberger Stadtteilen) auf verschiedenen großen und kleineren Veranstaltungen, bis im Jahr 2003 Klaus aus gesundheitlichen Gründen leider die Band verlassen musste. Mit Micky Schröder wurde ein ein Supergitarrist in die Band aufgenommen und als Phillip Hartmann (Keyboards) und Thorsten Thees (Harp) in die Band einstiegen ging es mit HANDMADE immer weiter bergauf. 2004 war dann das Schicksalsjahr von HANDMADE, Micky wechselte vollends in das Profilager und Christian musste sich voll auf seine berufliche Laufbahn konzentrieren. Durch den Fortgang der beiden fiel HANDMADE in ein großes Loch, einige Veranstaltungen mussten deshalb mit Gastmusikern bestritten werden. Als Band zerfiel HANDMADE bis Ende 2005  
von links nach rechts: Uwe Reinecker, Peter Horn, Cornelia Meyer, Günther Hampe, Hartmut Meyer, Klaus Horn, Michael Gehrmann
Rouge et Blanc 1977
Lesen Sie wie es weiterging .......
Die Jahre 2006 bis 2014 Die Jahre 2006 bis 2014 von links nach rechts: Detlef Kullack, Peter Horn, Cornelia Meyer, Günther Hampe, Hartmut Meyer, Uwe Reinecker, Klaus Horn von links nach rechts: Detlef Kullack, "Sessel" Rogge, Klaus Horn Markus PITTI Hecht
Rockgig 1982
Uwe Reinecker und Peter Horn hinter der Scheibe Siggi Grashoff
Plattenaufnahme 1988
von links nach rechts: Uwe Reinecker, Hartmut Meyer, Peter Horn, Cornelia Meyer, Klaus Horn von links nach rechts: Peter Horn, Thomas Maiwald, Klaus Horn, Hartmut Meyer, Cornelia Meyer
Großraumentdeckertag 1989
Stardust
von links nach rechts: Thorsten Thees, Hartmut Meyer, Wolfgang Schramm, Wolfgang Scholz, Michael Hartmann von links nach rechts: Micky Schröder, Uwe Reinecker, Hartmut Meyer, Christian Haberstroh (verdeckt), Thorsten Thees, Michael Hartmann,Wolfgang Schramm Titel auf der CD: Proud Mary, Sexy, Smoke On The Water, Wild Thing, Bad Moon Rising, House Of The Rising Sun, Who'll Stops The Rain, Nessaja von links nach rechts: Uwe Reinecker, Micky Schröder, Christian Haberstroh, Hartmut Meyer, Wolfgang Schramm und Thorsten Thees von links nach rechts: Richard Graczyk, Thorsten Thees und Wolfgang Schramm von links nach rechts: Hartmut Meyer, Der Festwirt, Detlef Kullack, Klaus Horn, Peter Horn
Scheunenfest 1983
Sommerfest 2003
Tag der Ricklinger 2003
Handmade CD
Straßenfest 2003
Mucke im Garten 2004
Stardust 1989
Stadfest 1984
Die Anfänge
von links nach rechts: Melanie Belkner, Uwe Reinecker, Hartmut Meyer, Klaus Horn und Wolfgang Schramm
Rainbow1999
Kurt Klose und Klaus Horn von links nach rechts: Günther Hampe, Hartmut Meyer, Klaus Horn, Cornelia Meyer, Peter Horn von links nach rechts: Peter Horn, Uwe Reinecker, Hartmut Meyer, Cornelia Meyer, Klaus Horn

Diese Seite wurde am 21.12.2013 aktualisiert